Sauerteigbrot selber backen

Ich liebe es, wenn die Küche nach frisch gebackenem Brot duftet! Möchtest du dein eigenes, leckeres Sauerteigbrot ohne Hefe backen? Hier ist mein Rezept.

Sauerteig: Mindestens 3-4 Tage
Brot: Mindestens 7 Stunden

Zutaten für den Sauerteig
300g Roggenmehl
300g Wasser

Zutaten für den Vorteig
155g Weizen- oder Dinkelmehl
155g Wasser
1 Messerspitze Roggensauerteig

Zutaten für den Hauptteig
260g Dinkelmehl
90g Wasser
10g Salz

Bevor du mit dem Brot backen anfangen kannst, musst du erst ein paar Vorbereitungen treffen. Zuerst brauchst du einen Sauerteig. Mit der Herstellung solltest du mindestens drei Tage vor dem Brot backen beginnen, damit er dein Brot richtig schön aufgehen lassen.

Sauerteig
Mische 100g Roggenmehl mit 100g Wasser in einem sauberen Gefäß und lasse es 24 Stunden stehen. Nach den 24 Stunden fügst du dem Gemisch 50g Roggenmehl und 50g Wasser hinzu. Das wiederholst du mindestens weitere zwei Male. Dein Sauerteig ist fertig, wenn er Blubberbläschen bildet, gut aufgegangen ist und leicht sauer riecht.

Vorteig
Für den Vorteig nimmst du 155g Weizen- oder Dinkelmehl, 155g Wasser und eine Messerspitze von dem Sauerteig. Mische das ganze und stelle den Vorteig zur Seite, bis er Bläschen gebildet hat. Das dauert bis mindestens vier Stunden.

Brotteig
Jetzt sind alle Vorbereitungen getroffen um den Brotteig herzustellen. Nehme für ein Laib Brot 110g vom Sauerteig, deinen Vorteig, 260g Dinkelmehl, 90g Wasser und 10g Salz. Dann knete den Teig. Mit der Küchenmaschine dauert das Kneten 6-10 Minuten, mit der Hand brauchst du etwas mehr Geduld.

Ruhezeit
Stelle den Teig mit einem Küchentuch abgedeckt zur Seite um ihn ruhen zu lassen. Nach mindestens einer Stunde kann der Teig noch einmal von Hand geknetet werden. Achte darauf, dass du den Teig mit deinem Handballen von außen nach innen knetest. Wenn du viel Geduld hast, kannst du das Prozedere wiederholen indem du den Teig nochmal gehen lässt und erneut knetest. Forme daraus ein Brot, lege es auf ein Backblech und lasse es ein letztes mal gehen.
Wenn du magst, kannst du deinen Teigling jetzt mit einem scharfen Messer einschneiden und/ oder mit Körnern bestreuen. Ich habe mein Brot mit Mehl bestäubt. So hat es einen rustikalen Look bekommen.

Backen
Heize den Backofen auf 240°C Ober- und Unterhitze vor. Für eine besonders knusprige Brotkruste kannst du eine Schüssel mit kochendem Wasser mit in den Backofen stellen. Nach 10 Minuten Backzeit schaltest du den Ofen auf 200°C zurück und backst dein Brot für weitere 50 Minuten. Ob es fertig ist erkennst du indem du auf die Unterseite des Brotes klopfst. Kingt es hohl, ist dein Brot fertig. Guten Appetit!

Mein Tipp für den übrigen Sauerteig
Deinen übrigen Sauerteig kannst du im Kühlschrank lagern. So kannst du ihn für dein nächstes Brot als Anstellgut weiter verwenden. Nehme ihn an dem Tag, an dem du deinen Vorteig zubereitest einfach aus dem Kühlschrank und füttere ihn mit 50-100g Mehl und 50-100g Wasser. Im Kühlschrank gelagert hält der Sauerteig über Jahre hinweg und wird sogar immer besser!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s